Die "Kurz und bündig" - Videos

Versuch einer Differenzierung in der Selbstlernphase


26. November 2016

Die im Erfahrungsbericht und der Konzepterweiterung 2016 / 2017 beschriebene Problematik bezüglich der Videolänge hat mich stets begleitet und zum Nachdenken und Reflektieren angeregt.

 

Ich stellte mir häufig folgende Frage:

 

„Sind meine Videos zu kleinschrittig konzipiert, als Folge dessen zu lang und damit einhergehend zu „ermüdend“ zum gewissenhaften Bearbeiten durch Realschüler?"

 

Um dies in meinen Augen zu verbessern, habe ich mich nach dem ersten Schuljahr für folgende Neuerung entschieden: Bestehende Videos wurden, wenn möglich und sinnvoll, geschnitten, neu produzierte bewusst kurz gehalten (siehe "Anpassung der Videolänge" im Erfahrungsbericht).

Im aktuellen Schuljahr 2016 / 2017 erwachte dann die Idee, bereits Bestehendes mit den neu gewonnenen Erkenntnissen in sinnvollen Einklang zu bringen, um so die Differenzierung in der Selbstlernphase auf ein neues Niveau zu heben. Mein Vorhaben war es zunächst, in aller Kürze die relevantesten Inhalte in stark abgespeckter Version meinen SchülerInnen der Klasse 10 als Vorbereitung auf die Klassenarbeit bereitzustellen. Während der Entwicklung dieser "Kurz und bündig" - Videos kam mir der Gedanke für eine neue Vorgehensweise im nächsten Schuljahr:

Die "Kurz und bündig" - Videos, die auf bereits bestehende ausführlichere Videos verlinken, werden als Einführungsvideos eingesetzt und gewährleisten so, sich bei Bedarf intensiver mit der Thematik beschäftigen zu können.

Dadurch eröffnet sich neben der Möglichkeit zu stoppen, zurückzuspulen etc. eine weitere Differenzierung in der Selbstlernphase:

Nach bzw. während des Bearbeitens der "Kurz und bündig" - Videos entscheiden die SchülerInnen selbst, ob ihnen dieser inhaltlich ausreichende "Kurzinput" hinsichtlich einer gelingenden Übungsphase in der Präsenz ausreicht oder nicht. Sie haben nun aber zusätzlich die Möglichkeit per Verlinkung zum ausführlichen, kleinschrittigeren Video zu gelangen, um so individuelle Verständnisschwierigkeiten weitgehend zu minimieren.

Der einzige Wermutstropfen des Vorhabens ist, dass die Verlinkungen auf Mobilgeräten nicht funktionieren.

Ich bin auf die Umsetzung dieses neuen Gedankens im nächsten Schuljahr gespannt und werde davon berichten.

 

Hier meine „Kurz und bündig" – Videos für die „Quadratischen Funktionen – Werkzeuge“.


Kurz und bündig - "Quadratische Funktionen Werkzeuge"




Kommentare: 0